Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die schwierige Suche nach Kandidatinnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zwei Frauen in einem siebenköpfigen Gremium – das ist nicht viel. Im Freiburger Staatsrat könnte sogar nur noch eine Frau sitzen, wird die abtretende Marie Garnier (Grüne) durch einen Mann ersetzt. Gerade die bürgerlichen Parteien haben einige Mühe, Kandidatinnen zu finden. «Die Politik ist männlich», sagt Johanna Gapany, Vize­präsidentin der Freiburger FDP. «Wir müssen unsere Strukturen ändern, wollen wir die Frauen ansprechen.» Antoinette de Weck, FDP-Grossrätin und Freiburger Gemeinderätin, möchte bei den Frauen ansetzen. «In dem Alter, in dem sie sich in der Politik engagieren müssten, sind sie mit Familie und Beruf ausgelastet.»

njb

Bericht Seite 5

Mehr zum Thema