Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die sechs Cello-Suiten von Bach an sechs Konzertorten in der Freiburger Altstadt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Schweizer Cellist und Komponist Thomas Demenga spielt regelmässig mit den wichtigsten Sinfonieorchestern der Welt – und er ist immer wieder in Freiburg zu hören, wenn er als Gastsolist mit dem hiesigen Jugendorchester auftritt. Jetzt hat ihn Théophanis Kapsopoulos, Dirigent und Leiter des Jugendorchesters, zu einem aussergewöhnlichen Konzertanlass eingeladen: Diesen Sonntag wird Demenga in Freiburg die sechs Cello-Suiten von Johann Sebastian Bach zum Besten geben, die gerne als Quintessenz von dessen Schaffen bezeichnet werden. Und Demenga spielt die sechs Suiten an sechs unterschiedlichen, ausgesuchten Orten in der Altstadt, von der Kirche der Heimsuchung bis zum Kloster Bisenberg. Zwischen den Konzerten spaziert das Publikum gemütlich zum jeweils nächsten Konzertort. Nach dem Mittagskonzert in der Franziskanerkirche gibt es Speis und Trank, je nach Wetter im Klostergarten oder im Kloster.

cs/Bild Ismael Lorenzo, zvg

Stadt Freiburg. So., 16. September. Parcours: 11 Uhr Kirche der Heimsuchung, 11.45 Uhr Museum für Kunst und Geschichte, 12.30 Uhr Franziskanerkirche, 14 Uhr Kirche St. Johann, 15 Uhr Kloster Magerau, 16 Uhr Kloster Bisenberg.

Mehr zum Thema