Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Skirennfahrerin Noémie Kolly ist Freiburger Sportlerin des Jahres 2019

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Noémie Kolly ist im vergangenen Jahr bei der Weltcup-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen auf den 29. Platz gefahren. Damit hat sie als erste Freiburger Skirennfahrerin seit Jacques Lüthy vor 34  Jahren Weltcup-Punkte gewonnen. Für diesen Exploit wurde die 21-jährige Greyerzerin gestern mit dem Freiburger Sportpreis ausgezeichnet.

Noémie Kolly hat letzte Saison indes nicht nur die schönen Seiten des Sports erfahren. Im August hat sie sich einen Kreuzbandriss zugezogen, womit sich ihre Hoffnungen auf weitere Weltcup-Einsätze in dieser Saison frühzeitig zerschlagen haben. «Ich kämpfe mich zurück, damit ich nächste Saison die gleichen Erfahrungen machen kann. Der Gewinn des Sportpreises wird mich noch zusätzlich motivieren», freute sich die Gewinnerin. ms

Bericht Seiten 14 und 15

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema