Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Sozialpartnerschaft soll bei der Informatik noch enger werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Amt für Informatik und Telekommunikation und die Föderation der Personalverbände der Staatsangestellten des Kantons Freiburg (Fede), die auch den Personalverband des Amts vertritt, haben sich auf eine engere Zusammenarbeit geeinigt. Das teilte die Finanzdirektion am Freitag mit.

Denn die Umgestaltung des Amts solle auch vom Personal mitgetragen werden. Laut Finanzdirektion soll ein partnerschaftlicher, konstruktiver Dialog geführt werden, der den Erfahrungen der Mitarbeitenden bestmöglich Rechnung trägt und ihr Know-how erweitert. Zu diesem Zweck wird sich die Amtsleitung künftig regelmässig mit der Fede treffen, zumal rund 80 der 150 Mitarbeitenden dem Personalverband des Amts angehören. Themen der Treffen werden voraussichtlich die Funktionsweise des kantonalen Amts und die Umsetzung der Strategie für den digitalen Umbau des Staates sein.

Die Amtsleitung verpflichtet sich gemäss der Mitteilung der Finanzdirektion dazu, eine starke Sozialpartnerschaft einzugehen, um die Effizienz des Amts weiter zu stärken.

Mehr zum Thema