Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Spitex Sense erhält in Plaffeien mehr Platz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 

Im Erdgeschoss der Liegenschaft Dorfstrasse 27 in Plaffeien ist seit längerem der Verein Spitex Sense eingemietet. Die Nachfrage nach seinen Dienstleistungen ist steigend, weshalb es mehr Personal braucht und folglich auch mehr Platz für Büroräumlichkeiten. Da die Liegenschaft Gemeindeeigentum ist, will der Gemeinderat einen Um- und Anbau sowie eine Sanierung durchführen. Die Wohnungen im ersten und zweiten Obergeschoss sollen unverändert bleiben. Für die Spitex will die Gemeinde aber vier Büro­räume, einen Wartebereich, ein Behandlungszimmer, ein Sitzungszimmer, einen Materialraum, zwei Reduits und zwei Toiletten bauen. Ein Reduit ­beinhaltet zudem die Möglichkeit, später einen Lift einzubauen. Zusätzlich sollen auf der angrenzenden Parzelle 13 neue Parkplätze entstehen, die auch für die Öffentlichkeit gedacht sind. Der Anbau soll unterkellert werden; eine Zivilschutzanlage mit 100 Plätzen ist ebenfalls geplant.

Kostenneutral

Der Gemeinderat beantragte an der Gemeindeversammlung einen Bruttokredit von 1,48 Millionen Franken. Das Bauprojekt sei ohne die Parkplätze und den Zivilschutzraum kostenneutral, sagte Syndic Otto Lötscher, denn der jährliche Mietzins für die ­Spi­tex werde 45 000 Franken betragen. Die Gemeinde sei aber mit der Spitex noch in Verhandlung, denn der Verein habe auch andere Standorte angeschaut. Die 204 anwesenden Stimmbürgerinnen und -bürger genehmigten mit 179 Ja- zu 0  Nein-Stimmen das Kredit­begehren.

jp

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema