Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Stadt im Grünen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Stadt im Grünen oder die perfekte Täuschung könnte der Kanton Freiburg seine Informationsbroschüre zur Poyabrücke betiteln. In der Mitte des Heftes blickt uns eine Ansicht von Freiburg entgegen, wie sie ein Tourismusbüro nicht besser gestalten könnte. (So viel Grün würden wir uns für Grossfreiburg wünschen!)Weshalb wohl verwendet das Baudepartement zur Darstellung der Lage der Poyabrücke nicht die modernen computergestützten Techniken, welche ein reales Bild vermitteln würden? Wurde etwa aus «Kostengründen» ein altes Bild aus der Anfangszeit der Poyabrückenplanung gewählt? Oder möchten die Verantwortlichen uns suggerieren, dass die Poyabrücke einfach ins Grüne führt und mit der Umfahrung der Altstadt keine Aussenquartiere und kein Grossfreiburg vom Poyabrückenverkehr betroffen sein werden?Entspricht die geplante Poyabrücke wirklich der perfekten Integration, wie es uns die Bildlegende weismachen will? Peter und Esther Stoll-Nabholz, Tentlingen

Mehr zum Thema