Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die SVP See spricht sich für alle Abstimmungsvorlagen aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der erweiterte Vorstand der SVP See sagt drei Mal Ja zu den Abstimmungsvorlagen vom 7. März. Das schreibt die Bezirkspartei in einer Medienmitteilung. Zum Verhüllungsverbot schreibt die SVP See, dass sich die Initiative «gegen die Verhüllung zwecks Unterdrückung der Frau sowie gegen den politischen Islam» richte. Zudem betreffe das Verbot auch Chaoten.  Die Bezirkspartei ist für das Wirtschaftsabkommen zwischen den Efta-Staaten und Indonesien. Das Abkommen verschaffe den hiesigen Exportfirmen einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der EU.  Zudem sei es nachhaltig, denn nur nachhaltig produziertes Palmöl könne importiert werden, so die SVP See. Schliesslich spricht sie sich auch für das Bundesgesetz über elektronische Identifizierungsdienste aus. Es soll dank einer schweizerischen Lösung «mit mehr Datenschutz und Kontrolle» zu mehr Sicherheit im Netz führen. 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema