Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Tour de Romandie stört den Verkehr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zurzeit findet die Tour de Romandie statt. Am Freitag und am Samstag führt das Velorennen durch den Kanton Freiburg; dabei werden zeitweilig Strassen gesperrt. Betroffen sind laut Medienmitteilung der Freiburger Kantonspolizei vor allem der Glane- und der Greyerzbezirk. Am Freitag sind die Fahrer in der Region Romont unterwegs: Um 13.25 Uhr starten sie im Städtchen, um von dort aus drei Runden zu drehen. Insgesamt spulen sie so eine Strecke von 160 Kilometern ab. Auf der ersten Runde fahren die Velorennfahrer auch durch den Saanebezirk: durch Rossens, Farvagny und Vuisternens-en-Ogoz. Gegen 17.25 Uhr sollte der Tross das letzte Mal in Romont eintreffen.

Am Samstag startet das Rennen um 12.30 Uhr in Lucens; die Velofahrer werden den Kanton durchqueren und ihn dann via Charmey, Jaun und Jaunpass verlassen, um bis nach Torgon im Kanton Wallis zu fahren.

njb

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema