Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die TPF korrigieren Schnittstellen zwischen S-Bahn und Busnetz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vuisternens Der Bahnbetrieb zwischen Bulle und Freiburg ist erfolgreich angelaufen, und auch die Fortsetzung der S-Bahn Richtung Bern stellt die TPF zufrieden. Grössere Probleme traten jedoch bei den Schnittstellen zwischen Busnetz und den Zügen bei den Bahnhöfen Bulle und Romont auf. Baustellen und winterliche Verhältnisse führen dazu, dass Fahrgäste Anschlüsse verpassen. Die TPF haben nun auf die zum Teil heftige Kritik aus dem Süden des Kantons reagiert und versuchen, die Probleme ab 6. Februar mit einer Reihe von Massnahmen zu beheben.uh

Bericht Seite 3

Die einspurige Linienführung zwischen Bulle und Romont lässt wenig Flexibilität zu.Bild Aldo Ellena/a

Mehr zum Thema