Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Übergangssaison

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Eishockeybuch wird von der Rückkehr des verlorenen Sohnes bezüglich des Gottéron-Trainers Serge Pelletier (41) geschrieben. Im Frühjahr 2002 hatte Manager Roland von Mentlen dem Francokanadier trotz des dritten Schlussranges in der Quali den Vertrag nicht mehr verlängert. Im Nachhinein wohl einer der gröbsten Schnitzer von Mentlens bei Freiburg.Erfolgstrainer Pelletier erreichte danach mit Ambri sogar den Playoff-Final. Letztes Jahr wurde er dann während der Saison in der Leventina von Pekka Rautakalio abgelöst. Im Frühjahr 2006 holte ihn die Gottéron-Klubleitung wieder nach Freiburg an die Bande, wo er Mike McParland ersetzt, welcher jetzt seinerseits sportlicher Leiter Gottérons ist. mi

Mehr zum Thema