Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Vereinigung «Terroir Fribourg» wächst

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Jahr 2015 stand bei der Vereinigung «Terroir Fribourg» im Zeichen der Neuerungen: Um die Förderung der Produkte aus dem Freiburgerland zu verstärken, hat sie eine neue Webseite erstellt, das Logo überarbeitet, ein Zertifizierungslabel umgesetzt, neue Verkaufsförderungsstände auf die Beine gestellt und frische Erkennungsschilder angefertigt. Wie die Vereinigung gestern mitteilte, ist letztes Jahr die Mitgliederzahl um 11 Prozent gewachsen: «Terroir Fribourg» zählt aktuell 177 Mitglieder, davon sind 107 Einzelmitglieder.

Zertifizierung unterstützen

Für das Jahr 2016 hat sich die Vereinigung verschiedene Ziele gesetzt: Sie will die AOP-Zertifizierung der Cuchaule weiter begleiten. Ebenfalls hat sie das Bestreben, dass rund sechzig Freiburger Produkte das Label «Terroir Fribourg» erhalten. «Die Produzenten sind sich der Wertschöpfung bewusst, welche das Label den Konsumenten bringt. Der Weg zur Zertifizierung ist allerdings aufwendig», heisst es im Communiqué.

Ein Ziel ist es auch, weiter zu wachsen und noch bekannter zu werden. Dazu will die Vereinigung die sozialen Netzwerke nutzen und Kurzfilme verbreiten, in denen es um die Förderung der Produkte aus dem Freiburgerland geht.

Eine weitere Werbeaktion lanciert die Vereinigung mit dem «Freiburger Apéro», an dem sich Gastro Freiburg, die Sortenorganisationen Gruyère AOP und Vacherin fribourgeois AOP sowie die Winzer des Vully beteiligen. Das Apéro besteht aus Freiburger Käse und Wein und wird ab September in Restaurants angeboten. mir

Mehr zum Thema