Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Verwaltungsangestellten des Sensebezirks tagen zum 92. Mal

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wie immer am ersten Freitag im September hielten die Verwaltungsangestellten des Sensebezirks VVGS am 4. September traditionell ihre jährliche Tagung ab. Gastgeberin war in diesem Jahr die Gemeinde St. Antoni.

Neben den statutarischen Geschäften konnten die Anwesenden zwei Referate mitverfolgen. Micheline Guerry, Generalsekretärin des Freiburger Gemeindeverbands, lieferte interessante Gesichtspunkte zur Frage «Welche Gemeinde für Morgen?». Alexander Ott, Exekutiv-Leiter des Polizeiinspektorats und Vorsteher der Fremdenpolizei der Stadt Bern, referierte eindrücklich über das aktuelle Thema «Legal – illegal – egal, die Migration hat viele Gesichter».

Beim gemeinsamen Nachtessen überbrachte Staatsrätin Marie Garnier am Abend die Grüsse der Freiburger Regierung und dankte den Verwaltungsangestellten für die Dienstleistungen, die sie täglich zugunsten der Sensler Bevölkerung erbringen.

Mehr zum Thema