Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Vize-Oberamtfrau geht auf Ende Jahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit Januar 2016 arbeitet sie auf dem Oberamt des Saanebezirks, nun hat sie auf Ende Jahr gekündigt: Die Vize-Oberamtfrau Claire-Lise Clément hat laut Mitteilung gekündigt. Mit Clément hatte das Oberamt des Saanebezirks zwei Vizes. Oberamtmann Carl-Alex Ridoré will sich nun überlegen, ob er diese Struktur erhalten oder einen juristischen Berater einstellen will. «Das hängt auch von der Neugestaltung des Gesetzes über die Oberämter und der neuen Aufteilung der Kompetenzen ab», sagte Ridoré gestern den FN.

Das Oberamt des Saanebezirks stand letztes Jahr im Scheinwerferlicht: Im Frühjahr 2017 eskalierte die Krise. Seit Jahren herrschte eine hohe Personalfluktuation. So hatten juristische Berater gekündigt, andere Mitarbeiter verliessen das Oberamt wegen Burn-outs. Oberamtmann Carl-Alex Ridoré (SP) führte dies auf strukturelle Probleme zurück – unter anderem auf zu wenig Personal. Der Staatsrat und notabene die damalige Direktorin der Institutionen und der Land- und Forstwirtschaft, Marie Garnier (Grüne), orteten das Problem hingegen beim Oberamtmann selber und bei dessen Personalführung.

Zum Eklat kam es im März letzten Jahres, als wiederum zwei juristische Beraterinnen das Handtuch warfen und der Staatsrat dem Oberamtmann mit einer Administrativuntersuchung drohte. Im Streit zwischen Ridoré und Garnier ging es auch um die Rolle und die Kompetenzen der Vize-Oberamtfrau. Im Mai 2017 zog der Staatsrat die Notbremse und entzog Garnier die Aufgaben der Anstellungsbehörde und der Kommunikation für das Oberamt Saane. Nach dem Rücktritt von Garnier und der Wahl ihre Nachfolgers Didier Castella (FDP) wurde das Sonderregime für das Oberamt in diesem Frühsommer wieder aufgehoben.

Maurice Ropraz (FDP) sagte den FN im Mai, im Oberamt habe sich vieles zum Positiven verändert. Sorgt sich Ridoré nun, der Abgang der Vize-Oberamtfrau könnte erneut mehrere Kündigungen nach sich ziehen? «Nein», sagt er. «Claire-Lise Clément hat gekündigt, weil sie sich beruflich neu orientieren will.»

njb

Mehr zum Thema