Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Vogelwarte Sempach erforscht im Sensebezirk das Leben des Rotmilans

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Rotmilan hat sich in den letzten Jahrzehnten im Schweizer Mittelland auf fast rekordverdächtige Weise ausgebreitet, während die Populationen in seinen Stammgebieten Deutschland, Frankreich und Spanien stagnieren oder gar rückläufig sind. Warum es dem Greifvogel hierzulande und speziell im Sensebezirk so gut gefällt, ist Thema eines auf sechs Jahre ausgelegten Forschungsprojekts der Schweizerischen Vogelwarte Sempach. Das Gebiet wurde ausgewählt, weil sehr viele dieser Vögel im Sensebezirk und dem benachbarten Bernbiet leben und weil der Rotmilan im Kanton Freiburg bereits seit 20 Jahren systematisch gezählt wird. im

 Bericht Seite 3

Meistgelesen

Mehr zum Thema