Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Die Wälder sind die Lunge unseres Landes»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Grosse Rat bewilligte gestern mit 68 zu 0 Stimmen einen 3,4-Millionen-Kredit für Investitionen in den Jahren 2018 bis 2022 in die Staatswälder und weitere Güter des Waldamts – wobei sich die Reihen im Kantonsparlament ganz am Ende einer langen Sitzungswoche schon deutlich gelichtet hatten. Es geht bei diesem Kredit um die Instandstellung und Verbesserung von bestehenden Waldwegen, den Bau und die Verbesserungen von Betriebsgebäuden, Schutzmassnahmen gegen Naturgefahren sowie um die Verwaltung verschiedener Güter.

«Diese Investitionen müssen im Rahmen eines spezifischen Dekrets geregelt werden, waren aber schon im letzten Finanzplan enthalten», führte die Berichterstatterin Sylvie Bonvin-Sansonnens (Grüne, Rueyres-les-Prés) aus. «Betroffen sind 35 Waldstücke im ganzen Kanton, was einen beträchtlichen wirtschaftlichen Faktor darstellt», so Bonvin-Sansonnens. «Es wäre gar nicht notwendig gewesen, dieses Geschäft überhaupt vor den Grossen Rat zu bringen», ergänzte Staatsrat Didier Castella (FDP). «Wir wollten dies im Sinne der Transparenz aber trotzdem tun.»

Es erstaunte nicht, dass im Laufe der Debatte vor allem die Waldbesitzer unter den Grossratsmitgliedern das Wort ergriffen. «Die Wälder sind die Lunge unseres Landes», sagte etwa Benoît Glasson (FDP, Sorens). «Entsprechende Schutzbauten sind dringend erforderlich, und dazu leistet das Waldamt einen wesentlichen Beitrag.»

Strategie der Zukunft?

Daniel Bürdel (CVP, Plaf­feien) wollte wissen, wie die entsprechende Strategie des Staatsrats für den Wald und die Gebäude des Waldamts in Zukunft aussehe. Castella kündigte in seiner Antwort auf diese Frage an, demnächst mit der Raumplanungs-, Umwelt- und Baudirektion eine Arbeitsgruppe einzusetzen, die sich um dieses Thema kümmern soll.

jcg

Mehr zum Thema