Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Zulassung ist beschränkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Pädagogische Hochschule Freiburg

Im Herbst 2004 beginnt bereits der dritte Jahrgang mit der PH-Grundausbildung. In den beiden Vorjahren war die Zahl der Kandidatinnen und Kandidaten bei beiden sprachlichen Abteilungen unter 120 stabil geblieben: 104 waren es im Jahr 2002 und 105 im Jahr 2003.

«Unerwartet gross»

In diesem Jahr wurde laut Staatsrat eine unerwartet grosse Anzahl Anmeldungen registriert. Bis zur Anmeldefrist 30. April 2004 gingen bei der PH 165 Bewerbungen ein. Die maximale Aufnahmekapazität beträgt für die französischsprachige Abteilung aber bloss 90 und für die deutschsprachige Abteilung 40 Plätze. In beiden Abteilungen übertrifft die Zahl der Bewerbungen die zur Verfügung stehenden Plätze. In der deutschsprachigen Abteilung ist die Nachfrage aber nur geringfügig grösser als das Angebot.

Wie die Freiburger Regierung festh

Selektives Zulassungsverfahren

F

Aufnahmeverfahren werden alle Jahre durchgeführt, und zwar für alle Kandidatinnen und Kandidaten. Diese bestehen u.a. aus einem dreitägigen Beobachtungspraktikum in einer Kindergarten- oder Primarklasse. Sie haben dabei einen schriftlichen Bericht über das Praktikum abzuliefern. Das Verfahren beinhaltet ebenfalls ein Gespräch mit zwei Ausbildnerinnen und Ausbildnern der PH.

Mehr zum Thema