Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die zwei Schweizer Grossbanken stehen noch nicht auf soliden Füssen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bern Nach Ansicht der Schweizerischen Nationalbank (SNB) wäre eine lange und tiefe Rezession für beide Grossbanken lebensgefährlich. Aber auch unabhängig vom Ausmass der Rezession ist die Ausgangslage für die Grossbanken – vorab die UBS – schwierig, wie die SNB in ihrem am Donnerstag publizierten Bericht zur Finanzmarktstabilität darlegt. Die Eigenmittelausstattung sei – trotz Staatshilfe für die UBS – noch sehr tief. Zudem seien in den Bilanzen der Grossbanken noch immer grosse Positionen fauler und illiquider Papiere zu finden. Das Verlustpotenzial bleibe damit hoch. Gleichzeitig nehme das Gewinnpotenzial ab, u. a. wegen des Geldabflusses. sda

Berichte Seite 17

Mehr zum Thema