Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Diebe am Schiffenensee

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Diebe am Schiffenensee

Über den Sommer sind bei kleinen Fischerbooten sowie Bootsanlegestellen am Schiffenensee gleich elfmal Gebrauchsgegenstände gestohlen worden. Die Schadensumme beträgt rund 25 000 Franken.

«Die zurzeit noch unbekannte Täterschaft riss in den meisten Fällen mit Gewalt die Abdeckplache vom Boot und entwendete hauptsächlich Fischerei-Utensilien», teilte die Kantonspolizei Freiburg gestern mit. Elf verschiedene Strafklagen seien zwischen Juni und Anfang Oktober 2006 eingegangen. Alle betrafen Einbruchdiebstähle in Fischerbooten und bei Bootsanlegestellen am Ufer des Schiffenensees. Betroffen waren Garmiswil, Räsch und Schiffenen (alle Gemeinde Düdingen) sowie Ölberg (Freiburg). Die Täter verursachten eine Schadensumme von rund 25 000 Franken.Die Polizei bittet nun die Bootsbesitzer um Präventionsmassnahmen. Sie sollen Angelruten und Zubehör nicht im Boot zurücklassen, verdächtige Boote oder Personen unverzüglich melden und beim Ankern des Bootes keine Wertsachen, Radios, Ferngläser, Funkgeräte usw. an Bord zurücklassen.

Betrunkener Töfffahrer in La Tour

Am Sonntag um 5.45 Uhr fuhr ein 44-jähriger Mann auf seinem Töff von Epagny Richtung Bulle. Vor dem Zentrums-Kreisel in La Tour-de-Trême verlor er die Herrschaft über sein Gefährt und stiess gegen die Mittelinsel. Er wurde verletzt ins Spital Riaz gebracht und nach einer Blutprobe wurde ihm sein Ausweis abgenommen. FN/Comm.

Mehr zum Thema