Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Diplomarbeit: «Die Weichen heute stellen»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Diplomarbeit: «Die Weichen heute stellen»

Margrit Mäder ist seit 26 Jahren auf der Gemeindeverwaltung von Oberschrot tätig. Sie hat ihre Arbeit im Rahmen der Ausbildung zur diplomierten Gemeindeschreiberin an der Hochschule für Wirtschaft in Freiburg gemacht. 13 Personen haben diese neue Weiterbildung Ende September abgeschlossen.

Die Verfasserin hat die Gemeinderäte von Oberschrot und Plaffeien sowie je 15 zufällig ausgewählte Bürger befragt. Zusätzlich führte sie mit 13 Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft Interviews. Als Stärken werden in den Antworten die schöne Landschaft, das gute Schulangebot und die Einkaufsmöglichkeiten angegeben. Auch die gute Zusammenarbeit unter den beiden Gemeinden (sowie Zumholz) wurde erwähnt. Bei den Schwächen werden die Steuern und Gebühren, gefolgt vom fehlenden Anschluss ans Eisenbahnnetz und dem fehlenden Jugendraum genannt.

Starke KMU

Der attraktive Standort zum Leben und Wohnen, das touristische Angebot sowie die starken KMU werden als Chancen beurteilt. Fehlende nachhaltig ausgerichtete Strategien der politischen Behörden und ungenügendes politisches Gewicht gegenüber dem Staat Freiburg und anderen Regionen sind als Risiken aufgelistet.

«Um das Sense-Oberland künftig erfolgreich zu positionieren, sind die Weichen heute zu stellen, mit weitsichtigen Entscheiden, Kreativität und klaren Willensäusserungen der Exekutiven zu einer nachhaltigen Entwicklung», zieht die Autorin den Schluss. «Die wichtigsten und entscheidensten Faktoren für deren Umsetzung werden Authenzität und der Glaube an die Region sein.» im

Mehr zum Thema