Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Diplome für 99 neue Lehrpersonen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgDie Pädagogische Hochschule Freiburg hat am Donnerstagabend ihre Abschlusszeugnisse vergeben. An der Diplomfeier in der Aula Magna, die ganz unter dem Thema «Stimme» stand, gratulierte die Rektorin Pascale Morra den 99 «Spezialisten des Lernprozesses, der Erziehung und des Unterrichts». Sie hielt die angehenden Lehrerinnen und Lehrer dazu an, im Berufsalltag alle Kinderstimmen zu berücksichtigen, kämen sie auch von unterschiedlichen Horizonten und mit verschiedenen Werten und Vorstellungen. «Nehmen Sie das Kind als vollwertiges Wesen wahr», riet auch Ausbildungsverantwortlicher Josef Catillaz.

Isabelle Chassot mit Grippe

Keinen falschen Ton wollte sich Erziehungsdirektorin Isabelle Chassot leisten und schickte grippebedingt ihren Generalsekretär. Michel Perriards Stimme verlas denn auch Wort für Wort die von der Staatsrätin vorbereitete Rede. Darin nannte Chassot die heutigen Wandlungen im Schulsystem eine Chance für die Diplomierten, denen sie Mut zusprach: «Ihre Schule wird dafür sorgen, dass sie unter guten Bedingungen arbeiten können.» Womit der passende Übergang geschaffen war, auf die Vorteile der Harmos-Gesetzgebung hinzuweisen, zu der sich das Freiburger Stimmvolk im März äussern wird.

Die Ausbildungsverantwortlichen Jean Rouiller und Josef Catillaz überreichten 84 Lehrdiplome für Vorschule und Primarschule (Bachelor of Arts in Pre-Primary and Primary Education). Neun Lehrpersonen erhielten nach Abschluss ihrer Zusatzausbildung das Zertifikat für die Passerellenausbildung (erste und zweite Primarklasse), sechs weitere die Bestätigung für das Unterrichtsfach Hauswirtschaft (Sekundarstufe). 26 Diplomanden haben ein deutschsprachiges Studium absolviert, 13 weitere zweisprachig. cf

Lehrdiplom für Vorschulstufe und Primarstufe: Affolter Anna Barbara, Bremgarten; Buholzer Regina, Meggen; Burri Petra, Heitenried; Cattaneo Sarah, Freiburg; Cattaneo Valentine, Düdingen; Etter Nadine, Salvenach; Gaudard Cyril, Tafers; Gerber Daniela, Wabern; Gertsch Eva, Gimmelwald; Gilg Jannike, Plasselb; Grütter Corinne, Unterseen; Kohler Monika Juliette, Oberwangen; Kuenzi Tabitha Carina, Tentlingen; Lattrell Anja Elisabeth, Frutigen; Lindenmann Tabea, Gurmels; Locher Stella, Freiburg; Marro Patricia, Freiburg; Nufer Debora, Neuenegg; Portmann Christelle, Freiburg; Raemy Joena, Wünnewil; Schaller Jasmin, Alterswil; Schmid Lea, Yverdon; Schmutz Claudine, Gurmels; Steffen Jan, Düdingen; Sturny Sarah, Heitenried; Wyss Sandra, Bönigen.

Zweisprachiges Diplom: Ansermot Delphine, Jongny; Bugnon Emilie, Onnens; Cartier Anne-Charlotte, Freiburg; Caynak Figen, Murten; Derron Larissa, Freiburg; Dillon Sophie, Bulle; Felder Joris, Freiburg; Furrer Catherine Judith, Freiburg; Heymoz Emilie, Lausanne; Imhof Bettina, Goppisberg; Knuchel Eva Livia Judith, Kriens; Renevey Marie, Givisiez; Schouwey Nadine, Villarepos.

Zusatzausbildung Hauswirtschaft: Baumgartner Stefan, Murten; Buchs Nicole, Rechthalten; Henninger Marietta, Murten; Neuhaus Jolanda, Rechthalten.

Zusatzausbildung «Passerellen»: Ermel Eva, Murten; Köstinger Isabelle, Düdingen; Lehmann Sylvia, Murten; Schafer Gurtner Beatrice, Überstorf; Schafer-Ramseier Priska, Jeuss; Schneider Andrea, Murten; Streisguth Jasmin, Wichtrach; von Gunten Rebekka, Burgdorf.

Meistgelesen

Mehr zum Thema