Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Diplomiert nach rund 400 Arbeitsstunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 

An der Hochschule für Sozialarbeit Freiburg wurden kürzlich zum neunten Mal die Kursatteste an die Absolventinnen der Ausbildung zur Fachperson für ausserschulische Betreuung überreicht. Dies teilt die Hochschule mit. Dabei erhielten 29 Fachfrauen, die in einer Einrichtung des Kantons arbeiten, ihr Diplom. Sie haben es sich in einer zweijährigen Ausbildung und rund 400 Arbeitsstunden erarbeitet. Die Teilnehmenden der fünf letzten entsprechenden Bildungsgänge waren zu zwei Drittel Frauen.

jcg

 

Maryline Andrey, Mézières; Ragheda Blaser, Estavayer-le-Lac; Valérie Brülhart, Grolley; Elisabeth Bürgisser, Léchelles; Cécilia Carvalho de Sousa, Marly; Corinne Chervaz-Colliard, Bossonnens; Nicole Colliard, Remaufens; Valérie Cuany, Gletterens; Nathalie Desbiolles, Torny-le-Grand; Evelyne Dorthe, Remaufens; Evangeline Giné, Freiburg; Stéphanie Girardet, Saint-Martin; Céline Gobet, Siviriez; Line Grangier, Bulle; Janique Gross, Corminboeuf; Zahra Harbil Amimi, Broc/Marsens; Chantal Kolly, Riaz; Stéphanie Loosli, Hauteville; Vanessa Minella, Estavayer-le-Lac; Catherine Mondoux, Cheyres; Angélique Pereira do Lago, Cugy; Isabel Rodrigues dos Santos Godel, Léchelles; Monika Rytz, Fétigny; Khadija Saddiki Mennel, Givisiez; Snezana Koceva, Belfaux; Stéphanie Stern, Bulle; Marianne Suchet, Léchelles; Liliana Wallner, Cousset; Bettina Werthmüller, Düdingen.

Mehr zum Thema