Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Direktor für Blue Factory ernannt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

120 Bewerbungen waren eingegangen, sechs Kandidaten kamen ins engere Auswahlverfahren. Am Schluss hat der Verwaltungsrat der Bluefactory Fribourg-Freiburg AG Jacques Laurent zum neuen Direktor des Freiburger Innovationsparks gewählt. Wie der Verwaltungsrat in einer Mitteilung schreibt, vereinen Laurents «Profil und seine Erfahrung sämtliche gewünschten Aspekte, um die Herausforderung dieses für Freiburg wichtigen Projektes zu meistern».

Aufgaben stehen bereit

Jacques Laurent wird seine Arbeit auf dem ehemaligen Cardinal-Areal am 1. Dezember 2014 aufnehmen. Gemäss der Mitteilung wird es für den 53-Jährigen ein kurzfristiges Ziel sein, den neuen Mietern zu ermöglichen, ihre Aktivitäten am Standort vor dem Sommer 2015 anzufangen. Auch soll er dann den Bau der ersten neuen Gebäude koordinieren.

Zahlreiche Projekte zur Entwicklung des Standorts Blue Factory habe das Unternehmen seit Frühling dieses Jahres in Bewegung gesetzt, gerade auch, um die technologische Plattform ohne Verzug zu ermöglichen. Das renovierte Gebäude «Nebengebäude 2» sei bereits besetzt und Mieter am neuen Standort eingetroffen. Die Projekte zur Nutzung der Südzone mit der Abfüllhalle und der blauen Halle sowie der Nordzone mit der Halle A1 seien am Laufen, so der Verwaltungsrat. Erste Abbrucharbeiten sollten in den folgenden Wochen beginnen.

Bei Tetra Pak gearbeitet

Um all diese Aufgaben anzupacken, bringt Jacques Laurent sowohl einen wissenschaftlichen wie auch einen wirtschaftlichen Hintergrund mit. Er ist diplomierter Ingenieur der ETH Lausanne und besitzt einen MBA. Wie der Verwaltungsrat mitteilt, hat Jacques Laurent während acht Jahren den Innovationspark der ETH Lausanne geführt. So verfüge er über Erfahrung, ein Kontaktnetz im In- und Ausland, einen Sachverstand in der Standortentwicklung und -verwaltung von Multi-Unternehmen, und er habe bereits kreative Unternehmen begleitet. Seit sechs Jahren hat Laurent sich auf die Strategie- und Investitionsberatung im Bereich der erneuerbaren Energien privater und institutioneller Investoren spezialisiert, heisst es weiter. Den Kanton kennt Laurent gut. Laut der Mitteilung hat er seine berufliche Laufbahn in Freiburg begonnen und zehn Jahre in Romont bei Tetra Pak gearbeitet.

Mehr zum Thema