Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Doppelkonzert geplant

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Cäcilienverein Wünnewil

Bereits in der Vorabendmesse wusste der Chor die Kirchgänger zu überraschen. Es erklangen Lieder aus dem ökumenischen Liederbuch «rise up» für junge Leute. Lieder wie «Masithi Amen» aus Afrika oder das «Santo, santo», ein volkstümliches Sanctus aus Argentinien oder «Heaven is a wonderful place», begleitet von Ruth Zahno an der Orgel, unter Leitung von Jörg Dinglinger.

Die Generalversammlung im Gasthof St. Jakob eröffnete der Präsident Urs Schenker mit dem wandelbaren Zitat: «Wer Noten sät, wird Musik ernten.» Er liess das reich befrachtete Pensum Revue passieren. In 40 Proben wurde das Repertoire erweitert oder vertieft und 16 Mal sang der Chor zum Lobe Gottes.

Gemeinsames Konzert –
Offen für Gastsänger

Der Deutsche Gemischte Chor Schönberg wird mit dem Cäcilienverein Wünnewil ein gemeinsames Konzert erarbeiten. Bereits im Februar werden die gemeinsamen Proben beginnen. Einstudiert wird das Werk «Machet die Tore weit» von Telemann.

Georg Philipp Telemann lebte fast zur gleichen Zeit wie Johann Sebastian Bach. Beide komponierten die Thematik «Nun komm, der Heiden Heiland», und gerade dies kann die grosse Herausforderung beider Chöre sein, ein gleichartiges Werk verschiedener Komponisten einander gegenüberzustellen.
Gastsänger oder -sängerinnen für die Aufführungen vom 28. November in der Pfarrkirche Schönberg und vom 5. Dezember in der Pfarrkirche von Wünnewil sind herzlich willkommen; sie können sich bei den Chören melden.

Konzert im Cantorama Jaun

Auch die weltliche Gesangsliteratur wird inskünftig im Cäcilienverein vermehrt Anerkennung finden. Gerade richtig kam die Anfrage einer Konzertbeteiligung im Haus des Freiburger Chorgesangs Cantorama in Jaun. Zusammen mit dem Cäcilienchor Wünnewil wird am 25. Juni der Gemischte Chor Riaz den Abend bestreiten.

Reise nach Norddeutschland

Chordirigent Jürg Dinglinger stammt aus Cuxhaven in Norddeutschland. Die Versammlung hat beschlossen, an Auffahrt 2005 eine Reise in diese Gegend zu machen – natürlich stehen ein Konzert und eine gesungene Messe auf dem Programm.

Zu neuen Freimitgliedern ernannte die Versammlung Simone Cotting, langjährige Präsidentin und Vizedirigentin, und Franz Nigg, Sänger und Fähnrich.
Aufmunternde Worte richtete Werner Zumwald, Pfarreirat, an den Chor, und er dankte für den grossen Einsatz in der Kirche und bei öffentlichen Anlässen. Mit Dankesworten an Vorstand und Fähnrich schloss Urs Schenker die rundum schöne Generalversammlung.

Meistgelesen

Mehr zum Thema