Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Doppelsieg für Olivier Meyer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Reiten Olivier Meyer auf Calipso du Moulin CH (Grenilles) überzeugte am Sonntag einmal mehr. Im Springen nach Wertung A mit Zeitmessung gab es sieben Nuller; Emmanuel Neuhaus (Arnex-sur-Orbe) platzierte sich auf dem zweiten Rang und verwies Isabelle Rensen (Wabern) auf den dritten Platz.

Im Zweiphasenspringen gab es zahlreiche Doppelnuller und der Eintritt ins Stechen bedeutete nicht gleich, dass es für eine Klassierung reichen wird. Emmanuel Cossy (Chexbres) auf Giango C CH und Léonce Joye (Mannens) auf Copper Beach folgten Olivier Meyer.

Liechti wird Meisterin

Ein zweites Highlight stand am Samstag in Orsonnens auf dem Programm: die Freiburger Meisterschaft der CH-Pferde, welche leider nur von wenigen Startenden besetzt wurde. Stefanie Liechti (Rechthalten) entschied auf Laluna du Praz Bozon CH (V: Granit, MV: Contrast) diese Meisterschaft verdientermassen für sich und verwies Aline Irène Zahnd (Bösingen) mit First Angel CH (V: First Class II) auf den Ehrenplatz sowie Marie-Laure Gaillard (Autigny) auf Domingo du Moulin CH auf Rang drei.

Erfolgreicher Krähenbühl

In den beiden RII-Prüfungen verbuchte Florian Krähenbühl (Les Vieux-Prés) zwei gute Ergebnisse; er siegte im Zweiphasenspringen, während er in der ersten Runde bereits den dritten Rang belegte. Regula Berger (Belp) gewann diese Prüfung. Die Sieger der RI hiessen Christophe Menoud (Villaraboud) und Chloé Vonlanthen (Dompierre).

Die Ranglisten sind unter www.bertschihorses.com abrufbar. mas

Mehr zum Thema