Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Doris Trachsel erlitt Kreuzbandriss

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die 22-jährige B-Kader-Athletin riss sich am vergangenen Freitag im Stützpunkttraining in Davos beim Fuss-ballspielen das vordere Kreuzband im rechten Knie. Sie wird in den nächsten Tagen operiert. «Ich bin selber schuld am Unfall, es gab keinen Zweikampf. Ich drehte mich ab, es knickte mir das Knie nach aussen, es knackte, und ich habe Sterne gesehen.» Erst ein RMI-Untersuchung gestern ergab die Diagnose. Es stellte sich die Frage: Jetzt operieren oder später? «Ich will Ende Saison die Sport-RS machen. Deshalb wollte ich sofort operieren. Ich hoffe, dass ich in vier Monaten dann wieder trainieren kann», sagt Doris Trachsel. Ende Winter will sie in die Sport-RS. Die ersten fünf Wochen wäre sie in Andermatt im Nordisch-Zentrum stationiert. Die restlichen 13 Wochen würde sie in Magglingen absolvieren: «Für uns Sportler ist die Sport-RS eine gute Sache, es ist wie ein Trainingslager». bi

Mehr zum Thema