Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Drei Eidgenossen beim Freiburger Kantonalen in aussichtsreicher Position

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Cédric Derron (Sugiez) führt beim Freiburger Kantonalen nach der ersten Tageshälfte mit drei Siegen und 30,00 Punkten. Dahinter folgte mit Benjamin Gapany (Marsens) der erste Eidgenosse. Der dreifache Sieger an einem Freiburger Kantonalen liegt bei 29,75 Punkten. Im geteilten dritten Rang folgen unter anderem die weiteren Eidgenossen Lario Kramer (Galmiz) und  der Schwyzer Gast Christian Schuler, die im Anschwinget gestellt hatten. Beide gewannen ihre nächsten zwei Duelle und weisen nun 28,75 Punkte auf.

Punktgleich mit ihnen in ebenfalls aussichtsreicher Position sind Mickaël Matthey, Romain Collaud sowie Romain Schmid. Auch bei zwei Gewonnenen stehen Pascal Piemontesi, Ivan Mollet, Stéphane Haenni, Gaël Dubey, Frédéric Emonet, Marc Gottofrey, Sandro Balimann, Janis Wieland, Christoph Baeriswyl, Adrian Steinauer, Johann Borcard, Quentin Hayoz, Cyril Ambresin, Vincent Mosimann, Kilian Colo, Michael Hess und Olivier Crettaz.

Nicht mehr im Rennen um den Tagessieg ist der vierte anwesenden Eidgenosse, der Waadtländer Steve Duplan, der bereits zweimal als Verlierer vom Platz musste.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema