Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Drei Erpresser gesucht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Jugendlichen im Zug überfallen

Der Jugendliche stieg am Freitagnachmittag im Bahnhof Cousset in den Zug ein, um nach Freiburg zu gelangen. Kurz danach wurde er von drei unbekannten Männern angegangen. Dabei verlangten sie unter Drohung Geld. So zwangen sie ihn, den Geldbeutel mit einem Inhalt von 30 Franken sowie die EC- und die Postkarte zu geben. Die Unbekannten haben ihn auch genötigt, den Code der Karten preiszugeben. In Freiburg angekommen, forderten sie ihn auf, ihnen zu folgen. Sie begaben sich in das Quartier der Tivoli-, Tempel- und Romont-Gasse. An der Tempelgasse nahmen die Erpresser mit der EC-Karte einen Geldbezug in unbestimmter Höhe vor. Bevor sie ihn gehen liessen, schlug einer der drei den Jugendlichen ins Gesicht und gab ihm einen Fusstritt. Er erlitt dabei Prellungen. Eine Strafklage wurde eingereicht.

Laut Polizei ist das Signalement von zwei der drei Erpresser in etwa bekannt. Der eine Unbekannte ist ungefähr 180 cm gross, normale Statur, gebräuntes Gesicht, trug eine graue Mütze, dunkle Weste mit hellen Ärmeln und blaue Jeans, sprach Französisch mit einem unbekannten ausländischen Akzent. Der andere ist ungefähr 190 cm gross, starke Statur und spricht ebenfalls Französisch mit einem unbekannten Akzent.

Mehr zum Thema