Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Drei Menschen prägen den SlowUp Murtensee – Was haben sie gemeinsam?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 29. April radelten fast 60 000 Menschen um den Murtensee. Sie erfreuten sich schönsten Frühlingswetters. «Velofahren ist meine tägliche Passion», begründet Käthi Thalmann-Bolz ihr neustes Engagement beim SlowUp Murtensee. Die Vollblutpolitikerin und Lehrerin ist seit diesem Jahr Präsidentin des gleichnamigen Vereins.

Elisabeth Ruegsegger ist für das Administrative dieses Grossanlasses zuständig. Fast jedes kleine Anliegen findet den Weg auf ihren Schreibtisch oder in ihr E-Mail-Postfach. Die Organisation sei komplex, gebe ihr aber viel Befriedigung.

Sicherheit ist beim SlowUp wichtig. Das ist das Thema von Mike Pete. «Wir sind bereit für alle möglichen Zwischenfälle. So versorgen wir zum Beispiel verunfallte Personen oder suchen vermisste Kinder.» Das fordert einen hohen Koordinationsaufwand mit zahlreichen Organisationen.

Diese drei Menschen engagieren sich für den SlowUp rund um den Murtensee. Sie haben noch eine andere Gemeinsamkeit: Alle sind Mitglieder des Lions Clubs 3 Seen/Lacs. Das ist kein Zufall, denn echte Lions setzen sich für andere ein. Aus diesem Netzwerk entsteht Neues, das treu dem Leitsatz folgt: «We serve!»

Mehr zum Thema