Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Drei Millionen für die zweite Etappe im Burgquartier

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Freiburger Gemeinderat will einen Studienkredit über drei Millionen Franken. Dies, um die Details der Aufwertung des Burgquartiers in der historischen Altstadt rund um den unteren Teil der Alpenstrasse bis hin zur Liebfrauenkirche auszuarbeiten. Dabei will er auch den Bau eines unterirdischen Parkhauses am Fusse der Alpenstrasse prüfen. Das Quartier müsse nun neu gestaltet werden, sagte Syndic Thierry Steiert (SP) gestern vor den Medien: «Sonst haben wir die Poyabrücke umsonst gebaut.»

njb

Bericht Seite 5

Mehr zum Thema