Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Drei Rücktritte im Präsidium der Freiburger FDP

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Heute Abend trifft sich die Freiburger FDP in Mézière zu einer ausserordentlichen Delegiertenversammlung. Wie die Partei gestern mitgeteilt hat, werden dabei der Präsident Didier Castella, die Vize-Präsidentin Antoinette de Weck und der Vize-Präsident Thomas Zwald ihren Rücktritt auf die nächste ordentliche Delegiertenversammlung hin bekannt geben. Sie findet am 26. April statt. Der dritte Vize-Präsident, Philippe Cardis, der sein Amt seit einem Jahr innehat, wird weiterhin im Präsidium bleiben. Castella, de Weck und Zwald haben ihr Amt alle im Jahr 2012 angetreten. Die FDP wird nun eine Arbeitsgruppe bestimmen, die nach Nachfolgerinnen und Nachfolgern sucht. Laut Mitteilung ist das Ziel für diese gesetzt: Sie sollen an die «grossen Erfolge» der FDP in der vergangenen Legislatur anknüpfen.

mir

Mehr zum Thema