Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Drei tödliche Unfälle in Plasselb und bei Romont

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gegen 0.30 Uhr fuhr gestern ein 43-jähriger Automobilist von Plasselb in Richtung Plaffeien. In Gansmatt geriet er aus noch unbekannten Gründen auf die linke Fahrbahn. Anschliessend fuhr er während rund 60 Metern mit den linken Rädern des Autos auf dem Strassenbankett. In der Folge prallte das Fahrzeug frontal in einen am Strassenrand stehenden Baum. Dabei zog sich der Lenker tödliche Verletzungen zu und verschied noch auf der Unfallstelle.

Um 22 Uhr fuhr am Donnerstag ein 44-jähriger Autofahrer von Villaz-St-Pierre Richtung Romont. Auf der Höhe der Route des Rayons verlor er aus noch unbekannten Gründen die Herrschaft über sein Auto. Dieses prallte seitlich in einen Baum, rutschte im Strassengraben weiter und prallte frontal in einen zweiten Baum. Dabei wurde der Fahrer aus dem Auto geschleudert und sofort getötet.
Um 16 Uhr wurde ein 46-jährige Frau aus dem Glânebezirk bei Villaz-St-Pierre von einem Zug erfasst und getötet. Die Polizei schliessz eine Beteiligung Dritter aus.

Mehr zum Thema