Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Drei Verletzte bei Autobahn-Unfall

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bei einem Unfall auf der Autobahn
A12 bei Vaulruz sind am Samstagmorgen kurz vor sieben Uhr drei Personen verletzt worden. Eine 57-jähriger Mann war mit seinem Auto von Châtel-St-Denis nach Vaulruz unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt verlor er aus noch ungeklärten Gründen die Herrschaft über sein Fahrzeug. Dieses kollidierte mit der Mittelleitplanke, überquerte die Fahrbahnen, fuhr die Böschung hinauf und überschlug sich mehrmals. Das Auto blieb auf dem Dach liegend stehen. Der Fahrer, seine Gattin sowie ihr vierjähriger Sohn wurden verletzt ins Spital von Riaz gebracht.

Auf der A12 bei Posieux kam es am Samstagmorgen gegen 9.40 Uhr zu einem Unfall, bei dem 10000 Franken Schaden entstand. Aus Unachtsamkeit kam das Auto eines 23-jährigen Fahrers gefährlich nahe an die Mittelleitplanke. Er riss daraufhin das Lenkrad herum, wonach er die Kontrolle über den Wagen verlor.
In Courgevaux und La Tour-de-Trême ist es am Freitagabend bzw. Samstagnacht zu zwei Unfällen gekommen, bei denen Alkohol im Spiel war. Es entstand Sachschaden von 4000 bzw. 10000 Franken. Die Fahrer mussten nach der Blutprobe ihren Ausweis abgeben.
Das Gleiche geschah mit den beiden Autofahrern, die in der Nacht auf Samstag und am Sonntagmorgen von der Polizei in der Stadt Freiburg angehalten wurden. Sie waren wegen ihres Fahrstils aufgefallen.
In Bulle ist es am Sonntagmorgen zu einem Unfall gekommen, bei dem der Fahrer ebenfalls unter Einfluss von Alkohol gefahren war. Der 31-Jährige hatte in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Gefährt verloren. Dieses stiess gegen eine Verkehrsinsel, was Schaden in der Höhe von 6000 Franken verursachte.

Mehr zum Thema