Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Drei Weise für Gottéron

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kaum zu verstehen, welches Geknorze Gottéron während 54  Minuten am Meisterschaftsspiel gegen die SCL Tigers auf dem Eis hervorzauberte. Äusserst selten war ein Zusammenspiel über drei Spieler möglich. Gottéron geht enorm schweren Zeiten entgegen. Mit Sportchef Christian Dubé wird Gottéron auch in weiterer Zukunft nie auf einen grünen Zweig kommen. Da wird auch nun der dritte Mann an der Bande in der Person von Sean Simpson keine Rosen im Stadion zum Blühen bringen. Eventuell wird diese Person dann bei den weiteren schlechten Resultaten als Sündenbock herhalten müssen, nur damit Sportchef Dubé einen neuen Schuldbaren finden kann. Seit dem 4. März 1980 spielt unser Gottéron in der höchsten Liga. Noch bleibt die Zeit, um den Abstieg zu verhindern.

Peter Gauch, Schmitten

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema