Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Dringlichste Arbeiten erledigt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg An der Generalversammlung der Pfarrei St. Johann bilanzierte Präsident Paul-Henri Steinauer den Stand der Renovationsarbeiten an der Kirche: In den letzten Jahren wurde die Hülle des Gotteshauses nach und nach saniert. 2009 erhielten die Aussenmauern einen neuen Verputz. Neu sorgen Entwässerungskanäle dafür, dass der sehr feuchte Untergrund die Kirche nicht beschädigt. Die Arbeiten haben 330 000 Franken gekostet. «Damit sind die dringlichsten Arbeiten nun beendet», sagte Steinauer den FN. In einer Kirche stünden jedoch immer Renovationsarbeiten an – beispielsweise könnte die Sakristei eine Auffrischung vertragen. «Im Moment sind aber keine neuen Arbeiten geplant», sagt Steinauer. «Sanierungsarbeiten kosten immer sehr viel, und dafür muss die Pfarrei erst einmal Geld auf die Seite legen.» njb

Mehr zum Thema