Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Dritter Fall:Jugendliche überfallen Behinderten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der dritte Teil des Prozesses behandelt eine Angelegenheit, welche sich am 24. Juni sowie am 15./16. Juli 2006 in Schmitten ereignet hat. Damals haben vier Minderjährige einen leicht behinderten Mann angegriffen. Beim ersten Vorfall waren zwei Jugendliche, beim zweiten vier beteiligt. Sie sollen den damals 45 Jahre alten Mann tätlich angegangen und beraubt haben.

Wie bereits erwähnt, sind drei der mutmasslichen Täter in den «Fall Schmitten» und einer zusätzlich in den «Fall Wünnewil» verwickelt. Beim vierten Angeklagten handelt es sich um einen damals 17-jährigen Staatsangehörigen aus dem Balkan, im Sensebezirk wohnhaft.

Die vier Angeklagten müssen sich wegen Raubes, evtl. schwerer Körperverletzung sowie allenfalls wegen Unterlassung von Nothilfe verantworten. im

Mehr zum Thema