Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Dschungel in Kerzers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fotoausstellung von Frans Lanting

Die Fotografien von Frans Lanting sind zum ersten Mal in der Schweiz zu sehen. Die Ausstellung beendet im Papiliorama eine mehrjährige Welttournee. «Jungles» zeigt 43 Fotografien im Format 40 mal 60 bis 120 mal 180 Zentimeter. Der Künstler hat die verschiedenen Facetten der tropischen Wälder der Welt durch die Linse eingefangen. Bilder aus Borneo, Afrika, Peru und dem Amazonas entführen die Besucher durch die Schönheit des Urwaldes.Die Sujets des weltberühmten Künstlers – beispielsweise Orang-Utans oder die Landschaft der Sümpfe des Pantanal – zeigen laut Medienmitteilung Symbole einer ernsthaft bedrohten Welt.Zu den Fotografien hat Frans Lanting mit wenigen Worten Begleittexte verfasst. Diese sind teilweise mit Anekdoten oder mit philosophischen Gedanken verziert. Nachdem die Ausstellung bereits auf mehreren Kontinenten zu sehen war, endet ihre Reise im Papiliorama bei Kerzers. Sämtliche Werke werden am 26. April 2008 versteigert. Der Erlös der Versteigerung kommt zur Hälfte dem Naturschutzgebiet des Papilioramas Shipstern in Belize zugute, zur anderen Hälfte dem WWF. Die Besucher können bereits bei an der Ausstellung ein Gebot für die Bilder abgeben und sich für die Versteigerung anmelden.Frans Lanting ist laut Medienmitteilung einer der grössten Naturfotografen unserer Zeit. Seine Werke erscheinen weltweit in Büchern, Zeitschriften und Ausstellungen über Zusammenhänge des Planeten. Der in den USA lebende Künstler und Umweltschützer hat regelmässig für «National Geographic» gearbeitet und wurde mehrmals während seiner Karriere ausgezeichnet. FN/Comm.Die Ausstellung im Papiliorama in Kerzers dauert bis am 25. April 2008.

Mehr zum Thema