Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingen empfängt Bulle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 1. Liga Der SC Düdingen empfängt heute (17 Uhr) im Birchhölzli den FC Bulle zum Freiburger Derby. Trainer Martin Weber erhofft sich gegen die siebtplatzierten Greyerzer eine Reaktion von seinem Team. «Wir müssen für einmal über die gesamte Spielzeit gut spielen und wieder bis zum Ende kämpfen.» Nach zuletzt drei Niederlagen und nur noch einem Punkt Vorsprung auf das Team unter dem Strich ist dies auch dringend notwendig. fm

Freiburg zu Gast beim Leader

Fussball 1. Liga Der FC Freiburg steht vor einer sehr schwierigen Aufgabe. Heute Samstag trifft das Team von Adrian Kunz in Lausanne (Anpfiff 17 Uhr) auf den Spitzenreiter Malley. Kunz hat Malley letzte Woche beim 5:2-Sieg in Düdingen beobachtet und ist ziemlich beeindruckt. «Insbesondere offensiv haben sie sehr starke Einzelspieler.» Tatsächlich ist der Leader mit 29 geschossenen Toren aus neun Partien die offensiv stärkste Mannschaft der Gruppe. Was will Freiburg dem entgegensetzen? «Tja, wir haben eine sehr gute Defensive», so Kunz. Nicht nur eine gute, sondern sogar die beste der Liga. Mit nur gerade sieben Gegentoren sind die Pinguine bisher das Bollwerk der Liga. «Ausserdem weiss das ganze Team, dass wir mit einem Erfolgserlebnis nicht weit weg von der Spitze wären. Das motiviert zusätzlich.» Mit einem Sieg würde Freiburg sogar bis auf einen Punkt an Malley herankommen. fm

Mehr zum Thema