Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingen entthront Giffers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Düdingen entthront Giffers

Kantonalfinal der Gruppenmeisterschaft 50 m Pistole

Die Pistolenschützen aus Düdingen gewannen im Stand in Marly am Kantonalfinal der Gruppenmeisterschaft über 50 m mit der Pistole erstmals die Goldmedaille. Die Titelverteidiger aus Giffers holten Silber. Hubert Raemy war bester Schütze.

Von WERNER STRITT

Der Freiburgische Schützenverein unter der Leitung von Pistolen-Ressortchef Jean-Jacques Mornod mit seinen Helfern organisierte diesen Kantonalfinal der Gruppenmeisterschaft über 50 m im Stand in Marly einwandfrei. In den Vorrunden, welche im Heimstand durchgeführt worden waren, qualifizierten sich die 28 besten Gruppen des Kantons für diesen Finaldurchgang. In zwei Runden wurde auf die kombinierte Zehnerscheibe geschossen, gemäss Reglement des Schweizerischer Schützenverbandes.

Die Schützinnen und Schützen aus dem ganzen Kanton erzielten vergleichbar gute Resultate wie im Vorjahr, obwohl im Stand in Marly starkes Wechsellicht vorherrschte.

Düdingen gewinnt erstmals Gold

Die starken Gruppen aus Düdingen und Giffers lieferten sich ein spannendes Duell um den Freiburger Meister-Titel. Nach dem ersten Durchgang lag das Quartett aus Düdingen mit sehr guten 378 Punkten nur einen Zähler vor Giffers. In der zweiten Runde schossen die Düdinger 372 Zähler, während die Gifferser mit 369 Ringen nochmals drei Punkte auf die Düdinger verloren. Die Schützen Thomas Schafer, Hubert Raemy, Claude Johner und Martin Tschannen gewannen somit mit dem Gesamttotal von 750 Ringen erstmals die Goldmedaille für die Pistolenschützen Düdingen in der 50 m Distanz. Die Titelverteidiger aus Giffers konnten sich mit 746 Zählern die Silbermedaille umhängen lassen.

Spannend verlief auch der Wettkampf um die Bronzemedaille. Die Gruppen Treyvaux I und Kerzers I waren mit 736 Zählern in der Schlussabrechnung punktgleich. Dank dem höheren, für die Rangierung massgebenden Rundenresultat erhielt Treyvaux I die Bronzemedaille.

Als bester Einzel-Schütze des Finals zeichnete sich der erfahrene, 57-jährige Hubert Raemy von Düdingen aus. Raemy schoss in der ersten Runde 98 und im zweiten Durchgang 94 Punkte und war mit 192 Zählern um einen Punkt höher als die internationale Spitzenschützin Sandra Kolly aus Giffers, welche eine 97er- und eine 94er-Passe hinlegte und 191 Ringe erzielte.

Gruppen: 1. Düdingen, 750 Punkte (Thomas Schafer, Hubert Raemy, Claude Johner, Martin Tschannen); 2. Giffers I, 746 (Pascal Broch, Norbert Klaus, Sandra Kolly, Marius Rumo); 3. Treyvaux I, 736 (Roland Vonlanthen, Jean-Claude Kolly, Albert Galley, Pascal Brodard); 4. Kerzers, 736 (Vincenzo Gambino, Markus Arm, Werner Tschannen, Raymond Gremaud); 5. Treyvaux II, 733; 6. Tafers II, 731; 7. Bulle-Grevîre I, 729; 8. Giffers II, 725; 9. Schmitten I, 720; 10. Montagny 719; 11. Freiburg-Stadt II, 719; 12. Zollhaus-Plaffeien I, 713; 13. Villeneuve, 712; 14. Giffers III, 712; 15. Tafers I, 712; 16. Zollhaus-Plaffeien II, 712; 17. Kerzers II, 710; 18. Châtel-St-Denis, 705; 19. Flamatt, 705; 20. Montagny II, 702.
Einzel: Hubert Raemy, Düdingen 192 Punkte (98/94); Sandra Kolly, Giffers, 191 (97/94); Benoît Descloux, Treyvaux, 190 (98/92); Raymond Gremaud, Kerzers, 190 (95/95); Bertrand Bise, Domdidier, 189 (93/96); Pascal Broch, Giffers, 189 (93/96); Claude Johner, Düdingen, 189 (96/93); Albert Galley, Trey-vaux, 189 (94/95); Pascal Brodard, Treyvaux, 187 (96/91); Gérard Gendre, Freiburg, 187 (96/91); Markus Arm, Kerzers, 186; Vincenzo Gambino, Kerzers, 186; Franz Brülhart, Tafers, 186; Jean-Pierre Codourey, Bulle, 186; Eveline Joye, Montagny, 186; Thomas Schafer, Düdingen, 185; Norbert Klaus, Giffers, 185; Kuno Bertschy, Giffers, 185; Pascal Aeby, Giffers, 185; Peter Hoess, Villeneuve, 185; Jean-Claude Schafer, Villeneuve, 185; Melodie Binay, Bulle, 185; Marc Rime, Bulle, 185; Peter Buntschu, Giffers, 185.

Meistgelesen

Mehr zum Thema