Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingen II kratzt am Aufstieg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Düdingen II kratzt am Aufstieg

Mittelländische Tischtennis-Meisterschaften

In der 3. Liga nähert sich Düdingen II mit grossen Schritten dem Aufstieg. Nach zwei Siegen gegen die beiden Verfolger beträgt der Vorsprung neun Punkte.

Der Aufstieg dürfte Düdingens zweiter Mannschaft kaum mehr zu nehmen sein. In einer Doppelrunde bezwangen die Sensler ihre beiden ärgsten Verfolger Ostermundigen (8:2) und GGB/Elite (6:4). Die Düdinger agierten äusserst ausgeglichen. Zudem kann die Mannschaft mit der Paarung Perny/Perler auf ein Doppel zählen, das in dieser Saison noch kein einziges Spiel verloren hat. Mit einem Polster von neun Punkten nehmen die Freiburger die letzten acht Spiele in Angriff. Die Verfolger müssten schon eine Serie von Siegen mit voller Punktzahl hinlegen und dabei hoffen, dass die Düdinger straucheln. Nach dem knapp verpassten Aufstieg vor zwei Jahren sieht es jetzt gut aus, dass Düdingen ein Team in die zweithöchste regionale Liga bringen kann.

Düdingen I kam unter die Räder

Kaum gefährlicher als eine handvoll Weidenkätzchen präsentierte sich das Fanionteam in seinem Erstligaspiel gegen Brügg. Düdingen blieb ohne Chance und verlor 2:8. Das Hinspiel konnten die Sensler noch mit 6:4 gewinnen. Nach dem Doppel war die Partie noch offen, es stand 2:2. Doch dann ging nichts mehr. Vor allem Hugo Neuhaus und Michel Modoux erwischten nicht ihren besten Abend und konnten insgesamt nur zwei Punkte holen.

Besser lief es der ersten Mannschaft von Schmitten in der 4. Liga. Gegen Niederscherli konnten die Schmittener locker mit 9:1 gewinnen. Einzig die Nummer eins der Gegner bot den Freiburgern Paroli. Gegen die anderen zwei konnten Hanspeter Rappo, Hanspeter Bitsch und Roland von Dach ungefährdet gewinnen. Seit vier Spielen sind die Viertligisten ungeschlagen und festigen sich damit den dritten Platz.

Sieg wäre Sensation

In der zweiten Hauptrunde des Schweizer Cups kommt es diesen Donnerstag in Düdingen zu einem Highlight. Gegen Espérance (NLB) würde ein Weiterkommen einer Sensation gleichkommen. Und doch haben die Düdinger in der Vergangenheit bewiesen, dass sie Favoriten ins Straucheln bringen können. Unvergessen der Exploit 1996, als Düdingen (damals noch 2. Liga) den NLA-Klub Meyrin mit 9:6 bezwang und erstmals in die Achtelfinals einzog.

2. Hauptrunde STTV-Cup, Donnerstag, 20. Januar, in der Halle Wolfacker. Spielbeginn 20.15 Uhr. mm

Männer, 1. Liga: Brügg – Düdingen 8:2 (Modoux 1,5, Neuhaus 0,5, Perler); Ittigen – Thun 4:6; Aarberg III – Aarberg II 5:5. – Rangliste: 1. Aarberg III 10/27; 2. Thun 10/27; 3. Solothurn 10/26; 4. Brügg 10/25; 5. Belp II 9/22; 6. Düdingen 11/18; 7. Aarberg II 10/17; 8. Ittigen 10/15; 9. Münchenbuchsee II 9/11; 10. Wohlensee 9/8.
2. Liga, Gruppe 1: Murten – Belp III 3:7 (Pignone 1,5, Baak 1,5); Belp III – Steffisburg 5:5. – Rangliste: 1. Burgdorf 9/30; 2. Belp III 11/27; 3. Stettlen 9/23; 4. Thun III 9/21; 5. Zweisimmen-Gstaad 9/21; 6. Murten 10/20; 7. Muri-Gümligen 9/16; 8. Thörishaus 9/11; 9. Steffisburg 10/11; 10. Münsingen II 9/8.
3. Liga, Gruppe 2: Ostermundigen III – Düdingen II 2:8 (Perny 3,5; Perler 2,5, Brusa 2); GGB/Elite – Düdingen II 4:6 (Perny 2,5, Perler 2,5, Brusa 1); Heimberg II – Belp IV 3:7; GGB/Elite – Ittigen III 6:4. – Rangliste: 1. Düdingen II 11/36; 2. GGB/Elite 11/27; 3. Ostermundigen III 10/26; 4. Thörishaus II 10/24; 5. Ittigen III 10/22; 6. Worb 9/21; 7. Belp IV 10/19; 8. Informatik Swisscom 10/13; 9. Köniz II 9/6; 10. Heimberg II 10/6.
4. Liga, Gruppe 3: Niederscherli – Schmitten 1:9 (Rappo 3,5, Bitsch 3,5, von Dach 2); Schwarzenburg – Bern 7:3; Thörishaus III – Köniz IV 10:0. – Rangliste: 1. Thörishaus III 8/31; 2. Düdingen IV 8/25; 3. Schmitten 8/22; 4. Schwarzenburg 8/16; 5. Bern 8/15; 6. Niederscherli 8/7; 7. Steffisburg IV 8/6; 8. Köniz IV 8/6.
4. Liga, Gruppe 4: Stettlen IV – Düdingen III 1:9 (H. Burri 3,5, Jungo 3,5, B. Burri 2); Worb III – Tiefenau 3:7; Köniz III – Wohlensee II 2:8. – Rangliste: 1. Wohlensee II 9/32; 2. Düdingen III 8/29; 3. Köniz III 8/17; 4. Tiefenau 8/15; 5. Stettlen IV 8/15; 6. Worb III 8/13; 7. Royal Bern 8/5; 8. Regio Moossee III 7/2.
5. Liga, Gruppe 2: Ostermundigen VI – Royal Bern II 0:10 w.o.; Tiefenau II – Kehrsatz II 8:2. – Rangliste: 1. Tiefenau II 10/37; 2. Royal Bern II 9/25; 3. Oberdiessbach II 8/24; 4. Ostermundigen VI 9/17; 5. Langnau II 8/12; 6. Düdingen VI 8/11; 7. Kehrsatz II 9/11; 8. Worb IV 9/10; 9. Steffisburg V 8/9.
5. Liga, Gruppe 3: Stettlen V – Niederscherli II 8:2. – Rangliste: 1. Stettlen V 8/31; 2. Bern II 8/22; 3. Schmitten II 8/18; 4. Ittigen V 7/15; 5. Niederscherli II 8/14; 6. Thörishaus IV 8/10; 7. Düdingen V 7/8; 8. Schwarzenburg II 8/6.
Senioren O40, 1. Liga: Ittigen – Thun 0:10; Worb – Burgdorf 4:6; Münsingen – Münchenbuchsee 2:8. – Rangliste: 1. Thun 8/26; 2. Münchenbuchsee 8/22; 3. Münsingen 8/19; 4. Solothurn 7/16; 5. Düdingen 7/15; 6. Burgdorf I 8/14; 7. Worb 8/10; 8. Ittigen 8/2.

Mehr zum Thema