Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingen II neu auf dem letzten Rang

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Da Düdingen II am Wochenende verloren hat und das bisherige Schlusslicht Central gewann, steht Düdingen II neu auf dem letzten Rang der Deutschfreiburger 3.-Liga-Gruppe. fm

 

 Düdingen II – Seisa 08 1:3 (0:1)

Tore:20. S. Zahno 0:1. 47. A. Mathys 0:2. 50. D. Rotzetter 0:3. 76. L. Weber 1:3.

 

 Düdingen liess zu Beginn den Ball gut laufen und hatte das Spielgeschehen im Griff. In der 20. Minute kam Seisa 08 zu einem Eckball; die Hereingabe fand den Kopf von Zahno, welcher das 0:1 markierte. Das Tor bewies einmal mehr Düdingens Anfälligkeit bei Standardsituationen. Nach der Pause wurde es für Düdingen noch schlimmer: In der 47. Minute traf Mathys zum 0:2, nur drei Minuten später erhöhte Rotzetter auf 0:3. Seisa 08 war schlicht die effizientere, abgeklärtere und cleverere Mannschaft. In der 76. Minute schöpfte Düdingen dank des herrlichen Treffers von Weber zum 1:3 kurz noch einmal Hoffnung. Zu mehr reichte es jedoch schlussendlich nicht. Der absolute Wille, der letzte Pass, der direkte Weg zum Tor oder ein Geniestreich fehlten definitiv, um einen Gegner wie Seisa noch in Bedrängnis bringen zu können.ep

 

 Central – Schmitten 2:0

Der FC Central beweist weiter aufsteigende Tendenz. Die Stadtfreiburger besiegten im Abstiegskampf Schmitten 2:0. Es war der zweite Sieg im zweiten Rückrundenspiel. Damit befindet sich Central auch nicht mehr auf dem letzten Rang.fm

 

Mehr zum Thema