Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingen II steigt in die 2. Liga auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tischtennis Lediglich eine Saison hat Düdingen II gebraucht, um den direkten Wiederaufstieg in die 2. Liga zu schaffen. Die Sensler mussten allerdings bis zum Schluss kämpfen, denn Widersacher Heimberg blieb den Düdingern während der gesamten Saison dicht auf den Fersen. Da das letzte Spiel gegen Brügg mit 8:2 gewonnen wurde, setzte sich die Mannschaft uneinholbar an die Tabellenspitze. Zum Mann der Saison ist Patrick Stampfli avanciert, der insgesamt 33 von seinen 35 Einzeln gewann und bester 3.-Liga-Spieler wurde.

Düdingen I schliesst mit Kanterniederlage ab

In der 1. Liga verlor Düdingen im letzten Meisterschaftsspiel mit 2:8 gegen Solothurn. Das Fanionteam hielt gut mit und kassierte eine unverdient hohe Niederlage. Die Sensler schliessen die Meisterschaft voraussichtlich auf dem sechsten Rang ab. Positiv verlaufen ist die Eingliederung von Michelle Brügger in die erste Mannschaft. Die 15-Jährige hat in ihrer ersten 1.-Liga-Saison 50 Prozent ihrer Spiele gewonnen. Teamleader Michel Modoux konnte vor allem in der zweiten Saisonhälfte überzeugen und weist eine Bilanz von 63 Prozent auf, gefolgt von Patrick Jörg (54 Prozent). Enttäuscht hat Simon Schnidrig, der lediglich auf eine Bilanz von 27 Prozent kam und seine starke letztjährige Saison nicht bestätigen konnte. mm

Meistgelesen

Mehr zum Thema