Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingen missglückt Start in die Rückrunde

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tischtennis 1. LigaDem TTC Düdingen ist der Start in die Rückrunde der 1. Liga missglückt. Die Sensler verloren gegen das Spitzenteam Aarberg diskussionslos mit 3:7. Mehr als der eine gewonnene Punkt lag nicht drin. Die beiden Teams trennten sich mit dem gleichen Resultat wie schon in der Vorrunde. Auch dieses Mal konnten die Düdinger gegen die Aufstiegsaspiranten nur wenig ausrichten. Die Freiburger starteten allerdings verheissungsvoll in die Begegnung, denn sowohl Patrick Jörg als auch Michelle Brügger konnten ihre Auftaktspiele gewinnen. Diese 2:1-Führung erwies sich jedoch nicht als entscheidender Vorteil, denn danach lief nicht mehr viel zusammen bei den Senslern. Sowohl der zweite Durchgang als auch das Doppel wurden von den Berner Seeländern gewonnen.

Schnidrigs schwarze Serie

Auch Simon Schnidrig konnte nichts für sein angeknacktes Selbstvertrauen tun. Der letztjährige Überraschungsmann wartet nun schon seit zwölf Einzeln auf den ersten Erfolg. Die Düdinger mussten am Schluss gar froh sein, wenigstens einen Punkt ergattert zu haben – dies dank Patrick Jörg, der im letzten Durchgang den «schreienden Holländer» Guy Erkens souverän bezwang. mm

Mehr zum Thema