Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingen saniert die Wasserleitungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Groupe E erstellt in Düdingen in den nächsten fünf Jahren ein Fernwärmenetz (die FN berichteten). Gleichzeitig wollen die Gemeinde und die Wasserversorgung Düdingen AG die Wasserleitungen und die Kanalisation erneuern sowie die Leitungen vernetzen. «Wenn wir bei einer Strasse alles gleichzeitig machen können, verursacht das weniger Kosten und stört den Verkehr weniger», sagt Gemeindeingenieur Jean-Frédéric Python auf Anfrage.

Die Pläne für die erste Etappe des Fernwärmenetzes lagen bereits im März öffentlich auf. Jetzt liegt auch das Gesuch für die Erneuerung der Trinkwasserleitungen im gleichen Bereich auf. Gemäss Python hat die Wasserversorgung Düdingen AG den Kredit von 832 000 Franken bewilligt. Am Mittwoch entscheidet die Gemeindeversammlung zudem über einen Kredit von 270 000 Franken, damit an der Riedlistrasse, auch im Zuge der Arbeiten für das Fernwärmenetz, die Kanalisation erneuert werden kann. mir

Mehr zum Thema