Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingen steht vor unsicherer Zukunft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Mittelländischen Meisterschaft hat sich die erste Mannschaft des TTC Düdingen mit einem Unentschieden und einer Niederlage aus der 1. Liga verabschiedet. Wie es nach dem Abstieg sportlich mit dem TTC Düdingen weitergeht, weiss niemand so recht.

In den beiden letzten Spielen der Saison konnten die Düdinger mit dem Unentschieden gegen Belp wenigstens noch zwei Punkte ergattern. Von einem Ligaerhalt war das Trio indes weit entfernt. Ein Sieg und drei Unentschieden waren die magere Ausbeute in 18 Pflichtspielen. Vor allem zu Beginn der Saison sah die Lage noch gut aus. Im zweiten Spiel siegten die Düdinger gegen das favorisierte Solothurn mit 6:4. Es sollte jedoch der einzige Sieg bleiben. Was befürchtet wurde, trat ein: Der TTC Düdingen musste vielfach als knapper Verlierer vom Tisch und liess wichtige Punkte liegen.

Leistungsträger nicht ersetzt

Gründe, warum es dieses Jahr nicht für den Ligaerhalt geklappt hatte, gibt es einige: Zum einen mussten die Düdinger mit einem ausgedünnten Kader antreten. Zwei gewichtige Abgänge der letzten beiden Saisons konnten nicht kompensiert werden. Zudem erreichten die verbliebenen Stammspieler nicht die Form der letzten Jahre. So blieben Simon Schnidrig und Patrick Jörg hinter ihren besten Tagen zurück. Lagen die Siegesquoten der beiden in den letzten Jahren bei 50 Prozent, gewannen sie dieses Jahr lediglich rund 30 Prozent ihrer Einzel. Michelle Brügger als dritte Stammspielerin stellte in einzelnen Spielen ihr Potenzial unter Beweis. Eine reelle Nummer eins, die zwei Drittel der Einzel gewinnt, fehlte den Senslern jedoch.

Nach sechs Jahren in der höchsten regionalen Liga müssen die Sensler damit nächste Saison in der 2. Liga antreten. Ob die Mannschaft mit denselben Akteuren antreten wird und ob sie den direkten Wiederaufstieg anpeilt, ist noch unklar. Die Optionen sind nicht zahlreich.

mm

1. Liga. Resultate: Düdingen – Belp 5:5 (Schnidrig 2,5, Jörg 1,5, Brügger 1). Münchenbuchsee – Düdingen 8:2 (Schnidrig 1, Brügger 1, Jörg). Schlussrangliste: 1. Ostermundigen II 18/53. 2. Port 18/50. 3. Münchenbuchsee 18/44. 4. Hindelbank 18/37. 5. Aarberg II 18/37. 6. Burgdorf II 18/35. 7. Solothurn 18/35. 8. Burgdorf 18/34. 9. Belp 18/21. 10. Düdingen 18/14.

Mehr zum Thema