Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingen steigt in die 1. Liga auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tischtennis Es war Traugott Vöhringer, der den benötigten fünften Punkt holte und somit den Düdingern definitiv den Aufstieg sicherte. Den Senslern reichte im zweitletzten Spiel gegen Spiez bereits ein Unentschieden, um ihr Saisonziel zu erreichen. Spiez konnte ohne seine Nummer eins gegen den Leader nichts ausrichten und blieb ohne Chance. Die Düdinger konnten von Beginn weg dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Die einzige kritische Situation erlebten die Mannen im zweiten Durchgang, als sich die Berner Oberländer zu rehabilitieren schienen. Wie so oft in dieser Saison konnten die Freiburger das Geschehen zu ihren Gunsten wenden und die nötigen Punkte einfahren. Düdingen steigt somit nach dem Abstieg in die 2. Liga in der Saison 2006/07 zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte in die 1. Liga auf.

Düdingen II muss zittern

Weiter zittern muss Düdingen II in der gleichen Liga. Die Sensler verpassten bei der 4:6-Niederlage gegen Mitkonkurrent Burgdorf den vorzeitigen Ligaerhalt. Das Trio erwischte nicht den besten Abend, denn sowohl Perler wie auch Schnidrig und Flückiger gewannen nur je ein Spiel. Den Freiburgern fehlte in den entscheidenden Momenten die Abgeklärtheit. Von den total vier Spielen im Entscheidungssatz konnten die Emmentaler alle für sich entscheiden. Im letzten Spiel gegen Kirchberg wird Düdingen alles daran setzen, einen Sieg zu holen. mm

Mehr zum Thema