Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingens letzte Chance für Platz eins

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eishockey

Düdingens letzte Chance für Platz eins

Heute Abend reisen die Düdingen Bulls zum 1.-Liga-Spitzenkampf nach Neuenburg. Der Leader hat mit seinem Sieg am Samstag in Lausanne seine Position gefestigt und liegt fünf Punkte vor den Senslern. Den Freiburgern nützt also nur ein Sieg, um noch Chancen auf den Platz ganz oben zu haben. «Wir werden sicher alles daran setzen, um dies noch zu bewerkstelligen», meint Trainer Weibel. Seine Jungs müsse er für dieses Spiel ohnehin nicht speziell zu motivieren.Allerdings wird es gegenüber dem Montheyspiel doch eine grosse Steigerung brauchen, um gegen den souveränen Leader Neuenburg bestehen zu können. Im Hinspiel gewannen die Düdinger übrigens mit 3:1. Die Neuenburger werden also einiges an Revanchegelüsten hegen, insbesonders auch aus der letzten Saison, wo die Bulls im entscheidenden letzten Spiel der Playoffs in Neuenburg den Meistertitel schafften.Bei Düdingen sollten alle Spieler mittun können, zudem erwartet Trainer Weibel wiederum drei Junioren von Gottéron.Neuenburg kann nach wie vor auf einige gestandene Routiniers wie Brasey, Ott, Aebersold oder Albisetti zählen. Daneben wird versucht, eine junge Garde heranzuziehen. Dies scheint in diesem Jahr wiederum Früchte zu tragen. Zudem sieht es so aus, dass die Neuenburger dieses Jahr etwas weniger von den Launen ihrer Stars abhängen. Es darf jedenfalls ein spannendes und hoch stehendes Spiel mit vielen Emotionen erwartet werden.Spielbeginn in Neuenburg: heute Dienstag um 20.00 Uhr.mr

Mehr zum Thema