Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingens Verletzungspech

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Wäre heute die Qualifikation der NLA-Meisterschaft vorbei, hätte sich Düdingen Volley als Tabellenfünfter für die Playoffs qualifiziert–im Gegensatz zu Franches-Montagnes und Aesch-Pfeffingen. Diese beiden Teams dürften Düdingens Hauptkonkurrenten im Kampf um eine Finalteilnahme sein, weshalb dem heutigen Duell im Baselland (17.30 Uhr, Aesch) besondere Bedeutung zukommt. Die Voraussetzungen für diese Partie sind auf Sensler Seite allerdings wenig rosig. Mit Tara Mueller, die sich gegen Volero verletzt hat, fällt eine weitere Teamleaderin aus. Acht Spielerinnen hat Trainer Nicki Neubauer heute nur zur Verfügung, darunter die junge 2.-Liga-Spielerin Laura Cipri, die ihr NLA-Debüt geben wird. ms

Mehr zum Thema