Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdinger wird Rektor des Kollegiums St. Michael

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburg Matthias Wider wird Nachfolger von Jacques de Coulon, der seine Unterrichtstätigkeit wieder aufnehmen möchte und daher um seinen Rücktritt gebeten hat, wie die Erziehungsdirektion am Freitag mitteilte.

Der 50-jährige Matthias Wider studierte nach der B-Matura (Latein und moderne Sprachen) an der Universität Freiburg Germanistik und Philosophie. Im Jahr 1984 erlangte er das Lizenziat der Philosophischen Fakultät und ein Jahr später das Gymnasiallehrerdiplom. Seit Herbst 1984 unterrichtet er am Kollegium St. Michael Deutsch als Muttersprache, Deutsch als Fremdsprache sowie Philosophie. Er wohnt in Düdingen, ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Als Mediator tätig

Matthias Wider hat am Schweizerischen Institut für Berufspädagogik in Zollikofen eine Zusatzausbildung in Schulsozialarbeit absolviert. Von 1998 bis 2002 war er am Kollegium St. Michael als Schulmediator tätig. 2002 wurde er zum Vorsteher der deutschen Klassen ernannt. In dieser Funktion setzte er sich für die pädagogische Entwicklung und für Fragen rund um den Unterricht ein. Er hat alleine oder im Team verschiedene interdisziplinäre Projekte wie Studientage oder -wochen sowie Projekte zur Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens geleitet.

Denken, analysieren, Kritik üben sind wichtige Ziele

«Matthias Wider zeichnet sich durch ein ausgeprägtes Interesse an der Bildung im Allgemeinen und der Gymnasialbildung im Besonderen aus. Ebenso wie sein Vorgänger fühlt er sich dem Ideal einer humanistischen Schule verpflichtet, in der die Schülerinnen und Schüler solide Kenntnisse erwerben sowie denken, analysieren und mit gegenseitiger Rücksicht auf kulturelle und persönliche Unterschiede Kritik üben lernen», hält die Erziehungsdirektion fest.

An der Spitze des Kollegiums St. Michael werde der neue Rektor seine Fähigkeiten in die allgemeine Verwaltungs- und pädagogische Führungsarbeit einbringen können. Er werde auch ein offenes Ohr für die Anliegen des Lehrkörpers haben.

«Matthias Wider, der fliessend Französisch spricht, möchte sich für eine gute Zusammenarbeit zwischen den beiden sprachlichen Abteilungen einsetzen. Er hat den Vorteil, beide Kulturen des Kantons zu kennen – nicht zuletzt, weil er sowohl deutsch-als auch französischsprachige Klassen unterrichtet hat», begründet die Erziehungsdirektion ihre Wahl weiter.

Zudem engagiere er sich für die Förderung zweisprachiger Klassen am Kollegium.

az/Comm.

Mehr zum Thema