Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdinger Zweiter am Eidgenössischen Wanderpreis der Fahnenschwinger

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Je drei Fahnenschwinger aus allen fünf Unterverbänden, die in den Wanderpreisen des jeweiligen Verbands obenaus geschwungen waren, trafen sich am Sonntag, 3. Juni, in der Expo-­Halle in Thun zu einem friedlichen Kräftemessen. Die 15 teilnehmenden Fahnenschwinger und natürlich auch die sechs Juroren Kuno Zbinden (WSJV), Marcel Grossmann (BKJV), Walter von Matt (ZSJV), Urs Bloch (NWSJV), Markus Scheidegger (BKJV) und Stefan Blöchlinger (NOSJV) hatten sich gut auf das neue Bewertungssystem eingestellt.

Um 13.00  Uhr eröffnete ­Hanspeter Leuenberg den Wettkampf, und als der Titelverteidiger Walter Schwarz um 13.56 Uhr den letzten Vortrag des ersten Durchgangs beendet hatte, waren sich alle Zuschauer einig, dass man noch selten an einem Eidgenössischen Wanderpreis so hohe Schwünge und so spektakuläre Beinkombinationen gesehen hat wie ­dieses Jahr. Das sind deutliche Spuren der neuen Bewertung. Auch im zweiten Durchgang wurde weiterhin auf höchstem Niveau geschwungen.

Das zahlreich angereiste und fachkundige Publikum konnte auch nach dem letzten Vortrag keinen eindeutigen Sieger ausmachen. Der BKJV-Obmann Peter von Allmen wusste die Spannung geschickt bis zum Ende der Rangverkündigung hochzuhalten.

Unter grossem Applaus wurde schliesslich Stefan Zurbuchen aus Habkern als Gewinner des Eidgenössischen Wanderpreises 2018 gekrönt. Der Düdinger Florian Schüpbach wurde mit einer sensationellen Leistung Zweiter.

Rangliste: 1. Stefan Zurbuchen, BKJV, 57.25; 2. Florian Schüpbach, WSJV, 56.75; 3. Martin Kobel, BKJV, 56.00; 4. Ueli Stalder, BKJV,; 55.50; 5. Walter Schwarz, NWSJV, 55.25; 6. Tobias Camenzind, ZSJV, + Hansrüedi Zbinden, WSJV, 54.50; 8. Thomas Rüdisüli, NOSJV, 54.25; 9. Erwin Langensand + Koni Gisler, ZSJV, 54.00; 11. Pascal Oberli, NWSJV, 53.50; 12. Herbert Blöchlinger, NOSJV, 51.50; 13. Hanspeter Leuenberg, NWSJV, 49.50; 14. Kurt Leuenberger, WSJV, 49.00; 15. Peter Dietiker, NWSJV, 47.75

Mehr zum Thema