Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Duell zu Fair-Food und Ernährungssouveränität

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 23. September stimmt das Schweizer Volk über zwei Vorlagen zur Landwirtschaftspolitik ab: die Fair-Food-Initiative der Grünen sowie die Ernährungssouveränitäts-Initiative der Gewerkschaft Uniterre. Auf den Ebenen des Kantons und des Bundes zeichnet sich dabei derselbe Links-rechts-Graben ab: Die SP und die Grünen befürworten die beiden Initiativen, CVP, FDP und SVP lehnen sie ab. Im FN-Streitgespräch kreuzen zwei Bäuerinnen mit sehr unterschiedlichen Ansichten verbal die Klingen: CVP-Nationalrätin Christine Bulliard-Marbach aus Ueberstorf sowie die grüne Grossrätin Sylvie Bonvin-Sansonnens aus Rueyres-les-Prés, Fraktionschefin der Mitte-links-Grün-Fraktion.

jcg

Bericht Seite 5

Mehr zum Thema